Info

Aus einer um 1048 in Jerusalem gegründeten Hospitalbruderschaft entwickelte sich durch die Jahrhunderte der Souveräne Malteser-Ritter-Orden (SMRO). Seit fast 1000 Jahren setzt er sich für arme, kranke und schwache Menschen ein.

Weitere Informationen zu den weltweiten Ordensaktivitäten: www.orderofmalta.int

Das Großpriorat von Österreich, dem derzeit rund 400 Ordensmitglieder angehören, hat bisher acht Hilfswerke gegründet, in denen insgesamt 1.800 ehrenamtliche Helfer sowie Ordensmitglieder mitarbeiten.

Das Leistungsspektrum beinhaltet persönliche Betreuungs-, Alten- und Krankendienste, regelmäßige Wallfahrten, Ambulanzeinsätze, Krankentransporte, Rettungs- und Notarztdienste sowie internationalen Katastrophenschutz und Aufbauhilfe.


Hochfest des Hl. Johannes des Täufers

Der Ordensspiritual S. Gn. Altabt Gregor Ulrich Henckel-Donnersmarck OCist. stand dem Hochamt vor, das heute am 24. Juni 2013 in der Malteserkirche in Wien, feierlich begangen und von Mag. Thomas Dolezal musikalisch umrahmt wurde. In seiner Predigt zitierte der Ordensspiritual Papst Benedikt XVI. und ermahnte nicht auf die Glaubensverkündigung, als eigentliche Aufgabe der Christen, zu vergessen. Um dies, gerade in der heutigen Welt tun zu können sei, aber die Glaubensbildung Voraussetzung. Zum Schluss der Hl. Messe, an der zahlreiche Ordensmitglieder teilnahmen, spendete er den zwei neuen Professrittern den Segen. S. Exz. der Botschafter des Ordens Dr. Christof Fritzen lud um 12.00 Uhr zum traditionellen Empfang anlässlich des Ordensfeiertages in den St. Johanns Club.




Suchen

Haben Sie die gewünschte Information auf unserer Webseite noch nicht gefunden, können Sie hier alle Inhalte komfortabel durchsuchen:


Info

Aus einer um 1048 in Jerusalem gegründeten Hospitalbruderschaft entwickelte sich durch die Jahrhunderte der Souveräne Malteser-Ritter-Orden (SMRO). Seit fast 1000 Jahren setzt er sich für arme, kranke und schwache Menschen ein.

Weitere Informationen zu den weltweiten Ordensaktivitäten: www.orderofmalta.int

Das Großpriorat von Österreich, dem derzeit rund 400 Ordensmitglieder angehören, hat bisher acht Hilfswerke gegründet, in denen insgesamt 1.800 ehrenamtliche Helfer sowie Ordensmitglieder mitarbeiten.

Das Leistungsspektrum beinhaltet persönliche Betreuungs-, Alten- und Krankendienste, regelmäßige Wallfahrten, Ambulanzeinsätze, Krankentransporte, Rettungs- und Notarztdienste sowie internationalen Katastrophenschutz und Aufbauhilfe.